Chinchilla-Liebhaber-Forum

Das familiäre Chinchillaforum für alle, die Chinchillas lieben. Erfahrungsaustausch, kompetente Beratung, Notfallvermittlung und Tierschutz
Aktuelle Zeit: 15.07.2018 21:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 15 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Naturnahe Ernährung
BeitragVerfasst: 20.08.2010 13:34 
Thema entstand hier


Gut, dann eben kein Link. Es sollte einfach nur Infos geben über naturnahe Ernährung. Ich finds einfach schade, dass es viel zu wenig Infos darüber in einigen Foren gibt. Aber gut, ist okay, hab ich nicht aus boshaftigkeit gemacht.
Die Aussagen sind nicht nur schlimm und provokant, sondern schlichtweg falsch, weil man es so nicht sagen kann. Für einen Beweis müsste man ein Chin klonen und wenn dann das naturnah ernährte stirbt, okay! Genauso falsch ist ist die Aussage natürlich auch andersrum.
Ja ich habe einen Begriff: Naturnah-Fraktion


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 13:47 
Zitat: "Man möchte zeigen, dass man anders ernährt, weil diese Pellets doch so schädlich sind und es den Tieren super damit geht, wenn sie bergeweise Frischfutter zu fressen bekommen.

"
Ich finds es einfach nicht okay, es so dastehen zu lassen, die naturnahe Ernährung besteht aus weit mehr als bergeweisem Frischfutter. Wir sollten nicht vergessen, dass es hier um Tiere geht. Sie wären hier wohl niemals auf der Welt, wen sie nicht in der Lage wären Futter zu selektieren. Wie haben sie es bloß früher geschafft zu überleben ohne uns Menschen? Mag sein, dass sie es ein vorübergehend verlernen durch reine PHW.
Nochmal zu gerade: Es ist genau das Gleiche, wenn ein Tier krank wird. Ich würde mir niemals anmaßen, dass ein Tier meinetwegen Zahnprobleme wegen einer bestimmten Ernährung hat. Es gibt so viele andere Faktoren: Genetik, Haltung, usw.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 13:48 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15407
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ich werde hier im öffentlichen Bereich nicht mehr über diese Fälle erzählen und schon gar keine Namen nennen. ;) Mir sind Fälle bekannt, ich kenne diese Leute und die Ärzte bestätigten, dass die Tiere nicht richtig ernährt wurden. Ansonsten würde ich diese Aussagen nicht tätigen und schon gar nicht auf Vermutungen hin.

Hmmm, naturnah finde ich nicht gerade passend. Soviel Frischfutter wie den Tieren serviert wird und die Art des Frischfutters (Kohlrabiblätter, Kiwi und was so alles angeboten wird), fressen sie in der Natur sicher nicht. ;) Ich bleib dann doch lieber bei meinem Begriff "Frischfutter-Fraktion", wenn es dir nichts ausmacht. Zumindest bis passendere Vorschläge kommen. ;) Aber wie gesagt, mir geht es darum, wie diese Ernährungsweise Neulingen nähergebracht wird. Ich erhielt schon einige Rückmeldungen und die waren nicht gerade positiv. Schön, wenn du dich dadurch hast nicht verunsichern lassen.

Aber kommen wir doch bitte vom Frischfutterthema weg und diskutieren, wie diese Ernährungsdiskussionen in den Foren auf euch wirken.

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 14:11 
Arzt hin oder her, auch der kann so eine Aussage nicht tätigen. Naturnah heißt eben nicht: Nur Kohlrabiblätter und Kiwi, ja davon würde ein Chin krank werden. Vielleicht wurde die Chins die du meinst ausschließlich mit Salatblättern gefüttert, das ist aber NICHT die naturnahe Ernährung, von der ich hier spreche.
Es werden sämtliche Futtermittel unbegrenzt zur Auswahl gegeben, da kann auch ein Kohlrabiblatt dabei sein. Das Chin nimmt sich das was es braucht, nennt man Selektion und ja auch unsere Heimchins sind dazu in der Lage.
Anscheinend hast du deine Ernährung ja auch naturnäher erweitert, das finde ich super. Dafür muss es doch auch Gründe gegeben haben und das was ich hier schreibe, kannst du gar nicht so falsch finden, sonst wärst du ja bei der PHW geblieben.
Naja, was solls, ich habe überhaupt nichts gegen Leute die Pellets füttern, nur eben reine PHW halte ich für nicht artgerecht. Das siehst du glaub ich ähnlich. Versteh nur nicht warum du mich jetzt so darstellst, als würd ich nur Kohlrabi und Kiwi füttern? Das ist total überspitzt und nicht wahr. Wenn die naturnahen Ernährer so dargestellt werden, muss ich da schon was zu schreiben. Hoffe du verstehst Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 14:26 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15407
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ich hatte dich mehrmals darum gebeten, dich auf das eigentliche Thema zu beschränken, aber da dir soviel daran zu liegen scheint, habe ich das Thema aufgeteilt. ;)

Der Arzt kann sicher sagen, was er möchte. Er hat das Tier untersucht und ist zu diesem Schluss gekommen. Kannst du mit Sicherheit sagen, dass es nicht so ist? Wie lange ernährst du deine Tiere schon so? Du hast erst seit einigen Monaten Chinchillas, oder?

Ich habe mehr Frischfutter angeboten, weil ich ein Chin hatte, das unter Blasensteinen litt. Da darf man aufgrund des Kalziumgehaltes nur reduziert Pellets anbieten. Und das war auch der einzige Grund dafür. Ja, nur PHW halte ich auch nicht für artgerecht, aber ich bezweifle nicht, dass es auch diesen Tieren gesundheitlich gut gehen kann. Sicher gibt es positive und negative Erfahrungen damit. Ob sie glücklich damit sind, ist wieder eine andere Sache.

Ich habe nicht dich so dargestellt, sondern die Frischfutterfraktion. Wenn sich jemand dadurch angesprochen fühlt, ist das seine Sache. ;)

Dies waren auch meine Abschlussworte zu diesem Thema und näheres über meine Ernährungsweise dann im geschlossenen Bereich.

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 14:49 
Naja, für mich ist das glücklichsein kein anderes Thema, die Psyche gehört zur allgemeinen Gesundheit dazu.
Und weißt du genau, womit das Chin ernährt wurde? Es ist einfach anmaßend, zu behaupten, dass es bei naturnah ernährten Chins zu Todesfällen gekommen ist.
Ich würde niemals sagen dass die Blasensteine von den Pellets kommen. Mit Sicherheit gabs bei deinem Chin auch noch ne genetische Disposition. Und viele Pellettiere haben eben keine Blasenentzündung, aber ich denke trotzdem dass man solche Erkrankungen sehr positiv mit Frischfuttergabe beeinflussen kann.
Es ist nunmal so, das Chinchillas nicht an das Trinken angepasst sind. Die Wildchins nehmen die paar Tröpfchen Tauwasser zu sich und fressen beispielsweise wasserspeichernde Pflanzen. Also ist für mich ganz klar: Frischfutter muss dazu gehören, damit sie Wasser auf natürliche Weise zu sich nehmen. Natürlich trinken meine auch noch Wasser so!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 14:56 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15407
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ja, ich weiß wie diese Tiere (es handelt sich nicht nur um eines) ernährt wurden. Aber mehr dazu an anderer Stelle.

Ich habe auch nicht behauptet, dass die Steine von den Pellets kamen. Die Ärzte sagten ja, dass es genetisch bedingt sei, weil Zippo erst 10 Monate alt war, als die ersten Anzeichen sich bemerkbar machten. Aber wenn ein Tier schon diese Veranlagung hat, dann muss man die Kalziumzufuhr einschränken und mehr Frisches anbieten. Meine Tiere trinken jeweils um die 50 ml Wasser am Tag.

Du hast aber meine Fragen nicht beantwortet. ;)

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 15:19 
Na, also, du willst also das dein Chin mehr Flüssigkeit zu sich nimmt und nimmst deswegen Frischfutter dazu. Warum trinken Chins denn wenig?Ja, weil die nicht daran angepasst sind, damit bestätigst du einige Aspekte der naturnahen Ernährung. Und du bist auch der Meinung, dass PHW nicht artgerecht ist. (Achja, dazu eine kurze Frage: du hast geschrieben, dass du aber nicht bezweifelst, dass PHWTiere gesund sind, Wie kann eine nicht artgerechte Ernährung kann zu einem gesunden Chinchilla führen?)
Demnach bist du nun gar nicht soooo weit weg von der naturnahen Ernährung, warum machst du sie dann so schlecht?

Ich hab langsam das Gefühl dass die PHW noch so in den Köpfen sitzt und irgendwie alle ein bisschen da raus wollen, andererseits an Bekanntem festhalten.

Meine Chins hab ich seit November 09, hab von anfang nicht nur PHW gefüttert, die Beigaben wurden immer mehr, Pellets immer weniger. Ganz pelletfrei fütter ich seit Mai


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 15:31 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15407
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ich spreche von mehr Flüssigkeit, weil mein Chin an Blasensteinen litt. Nicht für gesunde Chins. Ich zwänge doch meinem kranken Chin auch nichts rein. Wenn es viel trinkt, bin ich mehr als zufrieden, weil das nur gut sein kann bei einer Blasenerkrankung. Und wenn es dann noch Frischfutter frisst, dann auch ok. Ob ich damit richtig liege, werde ich irgendwann sehen, aber bevor ich eine Steinneubildung riskiere (die schnell auch tödlich enden kann und die OP ist auch nicht ohne) MUSS ich dieses Risiko eingehen. Ja, ich bezeichne dies als Risiko und als Versuch, weil ich nicht weiß, wie es meinen Tieren irgendwann damit ergeht und ich würde keinem dazu raten, dass er soviel Frischfutter anbieten soll, wie ich das aus dieser Notsituation heraus tue. Was bringt es mir, wenn mein Chin mit wenig Frischfutter ernährt wird und an einem Blasenstein oder der dadurch notwendigen OP stirbt? Ich sehe schon, dass dich das Thema sehr interessiert und du gerne näheres wissen möchtest, aber nicht hier. Bild

Ich bin der Meinung, dass wir unsere Tiere nie artgerecht ernähren können, egal was wir anbieten. Auch nicht, wenn man Kohl, Salat, Obst usw. anbietet. Das ist in meinen Augen nicht artgerecht oder gar naturnah.

Nun mal langsam bitte: Erstmal mag ich das Wort "naturnah" in diesem Zusammenhang nicht. Ich würde sie dann eher als alternative Ernährung bezeichnen. Ich mache sie teilweise schlecht, weil zuviel Frischfutter verfüttert wird und man Anfänger dazu drängt, ihre Tiere so zu ernähren. Nicht alles ist schlecht daran, sonst würde ich meine Tiere nicht teilweise so ernähren.

Dafür, dass du noch relativ neu auf diesem Gebiet bist, vertrittst du diese Ernährungsweise schon recht heftig. Auch dies halte ich für gefährlich.

Du hast übrigens auch eine PN. Bild

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 15:48 
So, dann sag mir doch mal bitte was an den einheimischen Pflanzen, die wir hier haben so großartig anders ist??? Das ist für mich kein Argument. Und deswegen auf pellets ausweichen?Oh ja die sind besonders oft in der Heimat der Chins vertreten. Übrigens ist da Luzerne drin, wächst auch nicht in Chile.
Ich gebe übrigens gar nicht so viel Kohl, sondern hier gibts vielmehr verschiedene Wiesenkräuter, Gräser, Unkräuter, Blätter und Rinde von Bäumen. Immer diese Darstellung: Die Frischfutterfraktion gibt nur Kohl und Salat!

Ich dräng hier überhaupt keinen Anfänger zu irgendwas, aber ich bedanke mich bei allen recht herzlich, die mir das Ganze so erklärt haben. Ihc find es nur logisch, und sorry, aber deine bisherigen Argumente überzeugen mich einfach nicht.

Zitat: "

Dafür, dass du noch relativ neu auf diesem Gebiet bist, vertrittst du diese Ernährungsweise schon recht heftig. Auch dies halte ich für gefährlich.


"
So und das ist nicht fair, ich habe hier in keiner Weise die Pelletfütterer "angegriffen". Und das ist mir auch sehr wichtig, es geht mir nur um die reine PHW und da sind wir gleicher Meinung, nur das da bei dir einige Widersprüche entstanden sind.
Ich war doch selber Neuling und kann nur von mir sagen, dass ich froh war, dass es eben andere Leute gibt, die anders denken.
Du hast in dieser Diskussion schon so viel falsches über die Naturnahe Ernährung erzählt, da wehre ich mich dann. Ist doch nochmal.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 15:55 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15407
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

du sollstest meine ganzen Postings einfach nochmal durchlesen und nicht versuchen mir Worte in den Mund zu legen (ob nun absichtlich oder auf einem Missverständnis beruhend) oder mir vorzuwerfen, dass ich jemanden beschuldigt hätte. Wenn du das in Ruhe getan und nochmal über meine Worte nachgedacht hast, dann können wir uns gerne nochmal unterhalten. Du hast auch meinen Satz einfach ignoriert, dass ich mich hier nicht äußern werde bezüglich dieser ganzen Ernährungsfragen, sondern diese Diskussionen in einem extra Bereich stattfinden. Wer sich dafür interessiert, kann sich per PN bei mir melden und wir bereden das. Momentan habe ich nämlich noch andere Dinge zu tun, als hier Ernährungsfragen zu diskutieren. ;)

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 16:01 
Ja ich würde da dann gerne teilnehmen. Versteh aber nicht so ganz, warum man das ganze nicht hier klären kann?

Ich finds jedoch äußerst schade, dass es hier so wenig Toleranz bzgl Ernährungsweisen gibt. Die Argumente gehen nämlich aus


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 16:10 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15407
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

wenn du dich längere Zeit hier im Forum fleißig beteiligst, dann kannst du auch irgendwann für diesen Bereich freigeschaltet werden. Du kannst hier klären was du gerne möchtest, aber ich bin nicht dazu verpflichtet, mich zu etwas zu äußern, oder? :)

Seit wann kennst du denn unser Forum schon, um dir schon ein Urteil bilden zu können? Du bist doch erst seit heute angemeldet und hast gleich in meinem Thread gepostet, in dem es um den neuen Bereich geht. Das ist auch der Grund, warum wir Neuanmeldungen nicht freischalten, weil diese oft aus Neugierde erfolgen oder weil man uns vielleicht testen möchte. An diesen Kinderspielchen besteht von unserer Seite aus kein Interesse. Wir wünschen uns einen ehrlichen Erfahrungsaustauch und daher bleiben manche Leute außen vor. Aber mehr dazu in der PN.

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 16:24 
Aber wenn man den Leuten den Mund verbietet ist es doch kein ehrlicher Austausch? Wir haben wohl verschiedene Ansichten, was von meiner Seite gar kein Problem ist. Deswegen versteh ich nicht warum das Thema jetzt eingestellt wurde und ich auch nicht in den besagten Bereich aufgenommen werde. Wo ist da die freie Meinungsäußerung? Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2010 16:35 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15407
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Meine liebe Lea,

du unterstellst uns hier einiges und sieh dies hier als erste Verwarnung an.

Wir verbieten hier niemandem den Mund und ich frage mich, aus welchen Zeilen du dies herausgelesen haben willst. Ich schrieb, dass ich mich nicht mehr zum Thema äußern werde und dazu bin ich als freier Mensch auch nicht verpflichtet. Um für diesen Bereich freigeschaltet zu werden, muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen und das ist bei dir nicht der Fall.
Du bist hier neu, hast dich erst auf diesen Thread hin angemeldet. Es könnte der Verdacht entstehen, dass es dir nicht um den Austausch an sich geht. Dein Verhalten ist schon sehr verdächtig und alles weitere besprechen wir dann per PN. ;)

Da wir hier zu keinem Ergebnis kommen und du dich nur auf meine Äußerungen beziehst, schließe ich den Thread. Lea, du kannst jederzeit einen neuen Thread starten, falls du Fragen hast.

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker