Chinchilla-Liebhaber-Forum

Das familiäre Chinchillaforum für alle, die Chinchillas lieben. Erfahrungsaustausch, kompetente Beratung, Notfallvermittlung und Tierschutz
Aktuelle Zeit: 15.12.2017 03:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 07.08.2013 20:14 
Offline
||

Registriert: 08.2013
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo miteinander!

Vielleicht kann uns jemand, der mit VG schon Erfahrung gesammelt hat, etwas unter die Arme greifen...

Wir haben gegenwärtig 1 Böckchen, Grisu, geschätzte 8 Jahre alt. Letzte Woche ist sein Partner an einem Osteosarkom verstorben. Wir hatten die beiden etwas mehr als 5 Jahre und möchten nun für Grisu einen neuen Freund.

Grisu ist eine männliche Diva. Er ist sensibel und ein kleiner Schreihals, sei es im Auto oder während der Schlafphasen. Ansonsten ist er ein recht lieber Kerl, allerdings beizeiten etwas ängstlich, v.a. neuen Dingen, Situationen oder Personen gegenüber. Unser Verstorbener, Paul, war der Dominante, der ihn immer führte. Die Beiden haben super harmoniert, Streit gab es selten, wenn dann nur Jagen und Fellfliegen. Soweit wir wissen ist Grisu nicht kastriert.

Nun sitzt Grisu seit 8 Tagen alleine. Wider Erwarten macht er sich gut, er ißt gut, nutzt das offene Stalltürchen aus und interagiert wie gewohnt mit uns. Auch hat er bisher nicht geschrieen oder nach seinem Kumpel gesucht.

Im örtlichen Tierheim sitzt ein einzelner Bock. Der ist ca 3 Jahre alt, kastriert und hatte eine Partnerin, die leider verstorben ist. Seitdem ist er alleine (wie lange wissen wir nicht). Außerdem ist dort ein anderer Kastrat zusammen mit seinem Weibchen. Diese 3 zu vergesellschaften ist dem Tierheim nicht geglückt, was meiner Meinung nach aber daran liegt, dass das alte Pärchen den einzelnen Bock einfach nicht dazuwollte, nicht dass es an dem Einzelbock lag.

Heute waren wir also dort mitsamt unserem Grisu, um den potentiellen neuen Kumpel kennenzulernen. Uns gegenüber war der Bock recht zutraulich, ließ sich sofort auf den Arm nehmen, schnupperte interessiert usw. Wir hielten die (Katzen)Transportbox mit Inhalt Grisu zu ihm hin, der Bock war interessiert, nur leider saß unser Grisu in der hinterletzten Ecke und rührte sich kein bisschen. Grisu hat ein TShirt von mir, auf welches er artig draufgepullert hat, dies haben wir dem Bock gegeben, er war auch daran sehr interessiert. Daraufhin tauschten wir die beiden aus: den Bock in Grisus Transportbox. Er randalierte darin etwas am Gitter und hat rumgeschnuppert. Grisu durfte sich währenddessen im Gehege des Bockes umsehen. Er war etwas verunsichert ob der ganzen neuen Eindrücke, die Gerüche etc. ist aber auch umhergehopst, und zwar weder panisch oder verängstigt, aber auch nicht übermäßig interessiert. Dann hat er noch brav in die Sandwanne des Bockes gepullert, anschließend haben wir den Bock wieder zurückgesetzt und ich nahm Grisu auf den Arm. Ich habe mich dann mit Grisu dem Bock genähert, Grisu rührte sich zuerst nicht, doch dann waren die Beiden immer näher zusammen. Letztendlich waren die Nasen schon fast aneinander. Die Nase des Bockes arbeitete wie wild, Grisus Nase nicht ganz so heftig, aber immerhin. Beider Barthaare haben ganz schön gebebt! Ich habe ihn dauernd festgehalten, da es mir viel zu riskant schien die Beiden sofort zusammenzulassen. Dann habe ich Grisu zurück in seine Box gesetzt, dort hat er dann zum ersten Mal seit 8 Tagen geschrieen, ebenso auf der Heimfahrt. Der Bock hat nun Grisus Pipi in der Wanne und das angepullerte TShirt als Duftprobe, Grisu hat lediglich ein paar Kackas des Bockes bekommen, da dessen Handtücher frisch waren und somit ohne Duftspuren uninteressant.

Insgesamt sind wir positiv gestimmt. Es gab weder körperliche noch stimmliche Feindseeligkeiten, sondern eher Neugierde von Seiten des Bockes bzw leichte Ignoranz seitens Grisu. Ich denke wir werden das ausprobieren.

Zu Denken gibt uns die Tatsache warum Grisu dann plötzlich geschrieen hat. War ihm der ganze Stress, diese Flut neuer Eindrücke und Gerüche zuviel? Er hatte ja quasi den kompletten Tierheimgeruch in der Nase, und dazu den von dem Chinchi-Weibchen. Ich gehe jedenfalls davon aus. Oder ist ihm das Ganze so kurz nach dem Verlust seines Partners zu früh?

Ich weiß man kann dies nicht pauschalisieren, da jedes Chinchi seinen eigenen Charakter besitzt und man nie sagen kann ob diese oder jene Konstellation klappt oder von vorne herein zum Scheitern verurteilt ist. Trotzdem wären wir froh falls jemand schon mal etwas Ähnliches erlebt hat und wie die Tiere reagiert haben. Ist es schlimm wenn ein Kastrat und ein Nicht-Kastrat zusammen sind? Dürfte eigentlich kein Problem sein, es sind ja keine weiteren Chinchillas vorhanden und auch nicht in Planung. (2 reichen!) Ich meine auch wegen der Rangordnung.

Mit den Methoden einer VG haben wir uns bereits vertraut gemacht, wie dies in der Praxis aussehen wird wird sich zeigen. Sollten wir den Bock einfach zu uns holen und dann Gitter-an-Gitter? Wenn ja, wann sollten wir das starten? Ist etwas über eine Woche Trauerphase genug? Oder lieber noch warten? Oder noch n paar Mal ins Tierheim fahren und die Beiden nochmal beschnuppern lassen? Was haltet Ihr von der Sache mit beide Tiere in die Transportbox setzen und ne Runde Autofahren? Hat uns unsere Tierärztin empfohlen. Die vom Tierheim widerum hat gemeint das sei der größte Blödsinn. Und wieso hat Grisu ausgerechnet in dieser Situation geschrieen?

Wir danken für Eure Antworten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 07.08.2013 22:26 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15377
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

das tut mir sehr leid mit eurem verstorbenen Chin.

Ich denke, dass es einfach die neue Umgebung und der Stress war bei Crisu. Manche Tiere reagieren dann so, aber ich würde mir keine Gedanken darüber machen, wenn nun alles wieder ok ist. :s1: Ich würde jetzt das Tierheimchin holen und mit dem Käfig neben Crisus Käfig stellen. Wenn sie nur nebeneinander stehen, hat Crisu ja nicht den Stress, dass gleich ein neues Chin bei ihm in der Box/im Käfig sitzt. Dann können sie sich langsam aneinander gewöhnen. Manche wählen die radikale Art und setzen beide Tiere in eine Box. Es gibt keine VG-Methode, die man pauschal empfehlen kann und die auf alle Tiere passt. Wären es meine Tiere, würde ich es Käfig-an-Käfig versuchen und sehen wie die Tiere aufeinander reagieren. Nimmt das Tierheim den Kleinen auch wieder auf, falls die VG misslingen sollte? Wie lange ist die Frist?

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 08.08.2013 05:35 
Offline
||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 3165
Wohnort: Saarbruecken
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

wenn der "Neuling" nach ein paar Tagen etwas "heimisch" geworden ist, würde ich zusätzlich die Sandwanenn tauschen. Wie lange ist die vertragliche Probezeit des Heimes, damit nicht zu viel Stress entsteht?

_________________
in dubio pro reo

liebe GRüße
Sabine

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 08.08.2013 17:47 
Offline
||

Registriert: 08.2013
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für Eure Antworten!

Das Tierheim würde uns das Böckchen unentgeltlich überlassen um zu sehen ob und wie es klappt. Erst dann würden wir zahlen müssen. Sie meinten so 8 Wochen. Sollte es nicht klappen, dann nehmen sie ihn selbstverständlich wieder.

Ich war heute nochmal alleine dort. Das Böckchen hat fleißig auf Grisus angepullertem TShirt geschlafen. Ich habe ein Handtuch von ihm mitgenommen, auf das er 2 mal gepullert hat, werde es Grisu später mit in seinen Käfig geben.

Vergangene Nacht hat grisu auch 2 mal geschrieen, aber ich denke ebenso, dass es einfach der Stress war, dem er kundtun musste. Mal sehen, ob er heut raus mag und wie er auf das Handtuch reagiert...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 09.08.2013 02:59 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15377
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

dann würde ich den Kleinen abholen und sie daheim mal Käfig-an-Käfig stellen für einige Tage oder 2 Wochen. Je nachdem wie sie aufeinander reagieren am Gitter.

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 09.08.2013 05:20 
Offline
||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 3165
Wohnort: Saarbruecken
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

vielleicht, vorsichtigerweise, die ersten drei Tage mit einem etwas größeren Abstand, Käfig an Käfig, der dann verringert wird.

_________________
in dubio pro reo

liebe GRüße
Sabine

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 15.08.2013 15:55 
Offline
||

Registriert: 08.2013
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Kurzes Update:

Wir haben den Kleinen vergangenen Samstag geholt, nachdem wir den Käfig in 2 Hälfte geteilt hatten. Der Abstand beträgt ca 6 cm. Seitdem tauschen wir fleißig Inventar, Sandwannen und auch schon des öfteren die Jungs. Bisher alles reibungslos, keinerlei Lautäußerungen. Oft sitzen sie einander gegenüber um zu futtern, nur durch das Gitter getrennt. Am Wochenende wollen wir sie mal zusammenlassen. Mal sehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 15.08.2013 16:39 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15377
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

könnt ihr den Abstand nach und nach verkleinern? Damit sie sich erstmal durchs Gitter beschnuppern können? Wie wollt ihr sie dann zusammen lassen? Beschreib das bitte näher. :s1:

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 16.08.2013 05:29 
Offline
||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 3165
Wohnort: Saarbruecken
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

ich würde dem Ganzen noch etwas mehr Zeit geben und noch eine Woche länger warten....

_________________
in dubio pro reo

liebe GRüße
Sabine

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 16.08.2013 20:39 
Offline
||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 16
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: weiblich
:s1: Das klingt doch mal richtig gut.

Drücke die Daumen das es klappt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 25.08.2013 17:21 
Offline
||

Registriert: 08.2013
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Vielen Dank für Eure Antworten!

Also, da wir den Platz nicht haben für nen 2ten Käfig haben wir den Käfig in der Mitte durchteilt, somit geht es nicht Gitterabstände zu verändern. Also tauschen wir täglich die Käfigseiten.

Mittlerweile waren die werten Herren 3 Mal miteinander in der (zuvor natürlich duftmäßig neutralisierten) Küche. Das erste Mal mit ziemlicher Ignoranz gegenüber einander. Das zweite Mal mit Näseln, Aufreiten beiderseits und Ignoranz. Das dritte Mal waren Beide zickig. Das Näseln wurde immer unterbrochen, da mal der eine, mal der andere das Näseln in Zwicken umschlagen lassen wollte. Beide haben den Unterwürfigkeitslaut gemacht, allerdings ohne Schwanzwedeln. Und dann haben sie sich gejagt und sind einander Männchen machend und fauchend gegenübergestanden. Pipidusche gab es nicht, wir haben dann eingegriffen und sie wieder im Käfig verstaut. Das war gestern nachdem wir extra gewartet hatte da ja diese Woche Vollmond war.

Das hat uns sehr verunsichert. Wir wissen ja, dass sie ihre Rangordnung ausfechten müssen, aber wir wollen es ja nicht soweit kommen lassen bis einer blutet. Fell wurde großzügig verteilt.

Ich habe irgendwie den Eindruck, dass es gut anfing und nun schlechter wird, und dass es mit den beiden vielleicht doch nicht klappt...

Vielleicht mal TB mit Autofahren probieren?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 25.08.2013 18:53 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15377
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

streicht bitte vorerst mal den Auslauf und beobachtet, wie es im Käfig läuft. Wenn da alles harmonisch ist über einige Tage (manche warten noch länger) könnt ihr es nochmal versuchen mit Auslauf. Sollte es im Käfig zu Jagereien kommen, dann setzt sie notfalls für einige Stunden in die Box.

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 26.08.2013 04:18 
Offline
Beraterin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 228
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: weiblich
Huhu
Ich würde an deiner Stelle von der Auslauf vg absehen und lieber die Transportbox Methode wählen. Die Fläche ist nicht so groß wie im Auslauf und du kannst jederzeit eingreifen.
Ich würde die Käfig an Käfig Methode aber ruhig noch etwas länger machen, dann gewöhnen sie sich in Ruhe einander.
Warum ich keinen Auslauf geben würde mit beiden ist weil die Rangordnung ist nicht geklärt und dadurch wird es sich wahrscheinlich auf so großer Fläche hochschaukeln, da sie auch schon leichte Anzeichen dafür zeigen.
Grisu hat außerdem einen Heimvorteil was heißen soll das das sein Revier ist und da er ja auch schon länger da ist muss er langsam daran gewöhnt werden diesen wieder zu "teilen". Hast du den auslaufbereich denn verändert (z.b. anderes Zimmer)

Lg nadine

_________________
Es grüßen ganz lieb Frauchen Nadine und ihre 25 Fellnasen


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 26.08.2013 14:10 
Offline
||

Registriert: 08.2013
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo!

Ja, Auslauf wird fürs erste eingefroren.
Wir haben den Käfig mit Essigwasser geputzt und somit geruchlich neutralisiert. Sie sitzen nicht zwingen nahe beieinander, auch keine Kontaktlaute oder ähnliches. Wir tauschen täglich entweder die Käfigseiten oder zumindest die Sandwanne.
Auslauf gibts immer in der Küche, es geht leider nicht anders. Auch diese haben wir mit Essigwasser geputzt, sowohl die Fronten als auch den Boden und die Spielzeuge, die wir dort mit hinein nehmen. Die 3 Mal, die wir im Auslauf waren, hatten wir auch bissl das Gefühl, dass Grisu nicht so viel Spaß am Hüpfen hat wie sonst. Er vermisst seinen Kumpel Paul bestimmt sehr...
Ich hoffe dennoch, dass es was wird mit den Beiden, unser Leihchinchi ist so niedlich, auch er hätte nen neuen Partner mehr als verdient. Aber letztendlich entscheidet Grisu...
Ich frage mich nur, wie lange wir das Tausch-Spiel machen sollen. Irgendwann muss ja der Punkt kommen an dem wir entweder nen Cut machen und abbrechen oder es wieder mit Auslauf versuchen. Das ist grad sehr schwierig abzuschätzen für uns...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: erste VG: sollen wirs versuchen?
BeitragVerfasst: 26.08.2013 16:33 
Offline
Beraterin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 228
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: weiblich
Huhu
Die Käfigtauschmethode sollte du schon mehrere Wochen machen. Sie zählt zu den aufwändigeren vg Methoden die einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen.
Darf ich mal fragen warum ihr die vg nur im auslauf machen wollt? Habt ihr euch denn gut darüber informiert welche Schwierigkeiten diese vg Methode mit sich bringen kann?

LG

_________________
Es grüßen ganz lieb Frauchen Nadine und ihre 25 Fellnasen


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker