Chinchilla-Liebhaber-Forum

Das familiäre Chinchillaforum für alle, die Chinchillas lieben. Erfahrungsaustausch, kompetente Beratung, Notfallvermittlung und Tierschutz
Aktuelle Zeit: 15.12.2017 03:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 05.02.2015 13:11 
Offline
||

Registriert: 02.2015
Beiträge: 9
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen,

ich habe mich hier neu angemeldet, da ich zurzeit massive Problem habe mit meinen Chinchillas.

Zur Erklärung:

Ich besitze 4 Chinchilla. Alles sind Böckchen, keins kastriert. Habe 2 große Käfige nebeneinander. Es leben in jedem Käfig zwei Stück miteinander. Zunächst hatte ich 3 Chinchilla in einem Käfig. Dort wurde jedoch einer so massiv gejagt und verstört, dass ich einen zweiten Käfig baute und ihm einen neuen Weggefährten zur Seite stellte. Nun also 2*2 zusammen. Öfters gibt es dort Rangeleien, was nicht sooo unüblich ist. Das legt sich nach 1-2 Tagen dann meist wieder. In dem einen Käfig aber, geht das nun seit Tagen zu weit. Der als letztes dazu kam, jagt den alt eingessessen umher, das Fell fliegt nur so in Büschen. Der ältere verkriecht sich, geht ganz selten fressen und will einfach weg, man kann es ihm ansehen. Heute morgen dann sah ich, dass er 2 ordentliche Schrammen/Wunden in der Innenseite seiner Ohren hat. Das dulde ich nicht mehr. Die beiden sind nun fast 5 und 3,5 Jahre alt. Ich habe den Übeltäter nun separat in einem kleinen Käfig sitzen, was natürlich kein Zustand ist und bleiben soll. Jedoch musste ich eingreifen. Es war sogar so extrem, dass ich selber nicht mehr schlafen konnte.

Nun zu meinen Ideen: Was haltet ihr für sinnvoll, was für weniger?

1.) Alle vier kastrieren lassen und die alter Ordnung wieder herstellen.
2.) In jedem Käfig einen kastrieren und jedem ein Weibchen an die Seite stellen anstatt einem Böckchen)
3.) Jetzt erstmal den Übeltäter kastrieren und wieder in den Käfig lassen und dann schauen was sich tut?
4.) andere Vorschläge, Ideen?

Vielen lieben Dank,

Andy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 05.02.2015 20:14 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15377
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo Andy,

gut dass du die Chins nun getrennt hast, denn sowas kann böse enden.
Wenn es zu Jagdszenen kommt, dann setzt man die Chins eigentlich in einen kleineren Käfig (Maße von Meeriekäfig etwa) und beobachtet sie, außer es wird zu schlimm, dann natürlich trennen. Ich würde sie nun erstmal zu Ruhe kommen lassen und in 1-2 Wochen versuchen sie erneut zu vergesellschafte. Bist du sicher, dass es sonst keine Verletzungen gab? Nur die Ohren? Bitte schau dir die Chins nochmal gut an, nicht dass unter dem Fell noch Wunden sind, die sich auch entzünden könnten.

Hast du schon mal vergesellschaftet? Falls nicht, kann ich dir behilflich dabei sein eine erfahrene VG-Hilfe zu finden. Wo wohnst du denn? Gerne auch per PN, wenn dir das lieber ist. Eine Kastration ändert nur in seltenen Fällen etwas am Verhalten der Chins.

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 07.02.2015 19:03 
Offline
||

Registriert: 02.2015
Beiträge: 9
Geschlecht: nicht angegeben
Guten Abend,

danke für deinen Beitrag. Hier mal die aktuellen Informationen:

Habe mir sie nochmal angesehen und durchgepustet und habe nichts weiteres feststellen können. Vergesellschaft wurden sie damals von der Züchterin mit der ich noch immer in Kontakt stehe. Sie hat mich in das Thema sogesagt reingebracht und mir gezeigt worauf es ankommt, was richtig ist und was falsch. Dürfte also kein Problem sein. Danke für das Angebot! :a007:

soooo...was ist also noch nachträglich passiert.

Nach der einen Nacht in Einzelhaft für den Übeltäter habe ich folgendes gemacht: Ich habe beide gleichzeitig im Zimmer etwa eine halbe Stunde laufen lassen. Sie haben sich nicht angegriffen. Mir kommt es fast vor als könnten sie gerade nicht miteinander aber auch nicht ohne einander. Der eine ist nur vor dem anderen geflohen, weil er wohl Angst hatte wegen der Aktion zuvor. Danach habe ich beide wieder zusammen in ihren Käfig gelassen. Das ging ohne Probleme. Darauf der Tag war ähnlich. Es ist zwar keine pure Harmonie aber es wird nicht gebissen. Kleinere Rangelleien und Besteigungsversuche gibts weiterhin. Es geht bei den beiden definitiv um ihre Rangordnung. Der kleinere hat wohl keine Lust mehr der untergeordnete zu sein. Im zweiten Käfig, der paar Meter daneben steht, ist oft das gleiche. Auch die beiden fangen gerade damit an. Gibt es immer so Phasen? Also mehrere Monate ganz Ruhe und dann gehts von vorne los?
Die Käfige sind beide sehr groß. (etwa: 120*90*150). Die Chinis versuchen halt gegenseitig oft dieses "Besteigen", gegen das der andere sich wehrt und daher die Lauferein und Zofferreien resultieren. Die frühere Dreiergruppe habe ich aufgelöst, weil der älteste von den anderen beiden immer nur noch gescheucht wurde und ich das Gefühl hatte mit der Zeit wird das einfach nicht besser. Daraufhin habe ich ihm diesen neuen, jüngeren Spielkameraden an die Seite gesetzt.

Schönes Wochenende,

Andy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 07.02.2015 21:05 
Offline
Berater
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 390
Wohnort: nähe Aschaffenburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Andy, du solltest den Auslauf vorerst komplett streichen, bis sich das Ganze wieder beruhigt hat.
Im Auslauf besteht die Gefahr, dass sich die Jagerei verschlimmert. Bitte streich vorerst den Auslauf und beobachte auch genau wie sich die Situation im Käfig entwickelt. Lieber etwas "übervorsichtig" sein. :zwinkerchen:

_________________
Gruß

Erik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 07.02.2015 21:49 
Offline
Junioradministrator
Junioradministrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 436
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Andy,
wir hatten am Mittwoch Vollmond.
Konntest Du solche Jagereien schon öfters beobachten, evtl. auch bei Vollmond?


Gruß
Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 08.02.2015 16:17 
Offline
||

Registriert: 02.2015
Beiträge: 9
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen,

@pitsche407:

Alles klar, dankeschön. Meinte nur, dass sei gut, damit ruhiger sind. Wenn sie danach ausgepowert im Käfig sind, tun sie sich nichts und beim Auslauf begegnen sie sich wirklich freundlich. Danach ist dann meist (annähernd) komplette Ruhe. Beide machen die Kontaktlaute und führen auch ihre Mäuler zusammen beim rumrennen, ohne dass der eine den anderen verjagt oder sonst was. Dennoch "Danke" für deinen Tipp!


@feuerundeis100:
Ja genau, es war dort genau Vollmond. Habe das vorher noch nie gelesen. Das erste Mal erst, als ich im Netz etwas mehr zu möglichen Streitereien geforscht habe letzte Woche. Leider ist das Zimmer nicht ganz dunkel. Die Streithähne stehen nämlich an einem Fenster mit Rollo. Vielleicht kam daraus der Auslöser. Diese "Streitereien" kommen ab und an mal vor, ist ja auch eigentlich normal, solange das ganze im Rahmen bleibt. Ob da jetzt aber immer Vollmond war, kann ich leider nicht sagen, weil ich das, wie gesagt, nie in Zusammenhang gesehen habe. Ich werde drauf achten in Zukunft!



Allerdings ist es so, dass die beiden nie kuscheln oder großartig Zeit miteinander verbringen. Die anderen beiden im zweiten Käfig dagegen liegen tagsüber komplett zusammen.


Habe da noch ne Frage:

Wenn das eine Böckchen das andere besteigt und danach an seinem Glied rumputzt,arbeitet, wie auch immer, ist dass dann noch normal und auf Rangordnungsverhalten bezogen oder ist da doch der Sexualtrieb die Ursache. Mir kommt das zuletzt etwas merkwürdig vor. Dass dem kleinen das nicht passt, ist wohl verständlich! :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 08.02.2015 19:31 
Offline
||

Registriert: 02.2015
Beiträge: 9
Geschlecht: nicht angegeben
Habe die Chins eben nochmalig getrennt. Grund: Ich habe Kratzspuren und kleine Wunden auf dem Rücken des gejagten gefunden habe. Sieht aber alles nicht ganz so dramatisch aus. Schlimm genug ist es trotzdem! :cry: Außerdem ist dieser (ich wollte im Käfig kehren), mir sofort entgegengekommen und praktisch aus dem Heim geflüchtet. Er sitzt notgedrungen momentan in einem Hasenkäfig. Was ratet ihr mir?

Soll ich ihn jetzt darin lassen, versuchen den anderen schnellstmöglich abzugeben und den gejagten dann wieder in sein altes Haus setzen und ihm einen neuen Partner (natürlich wieder ein Böckchen) suchen? Wäre ein ganz junges Chin problemlos zu vergesellschaften mit dem fast 5jahre "alten" Tier? Am Anfang gäbe das sicher wieder keine Probleme..was aber wenn dieser dann geschlechtsreif wird und auch wieder der Anführer sein mag?
Der gute soll und wird natürlich auf keinem Fall alleine bleiben.

Weitere Frage an euch:
Würdet ihr den "Übeltäter" bis zu einer eventuellen Abgabe in dem kleinen Käfig wohnen lassen und den, der bleiben soll, in seiner gewohnten Umgebung? Ist vielleicht besser oder? Bitte um schnellstmögliche Ratschläge und Hilfe.

Vielen Dank und einen schönen Sonntag noch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 08.02.2015 21:09 
Offline
Beraterin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 228
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: weiblich
Huhu
Ich hätte den kleinen mit den Kratzspuren jetzt erstmal im hasenkäfig gelassen damit er ein bisschen zur ruhe kommt und sich erholen kann. Sind die Wunden den blutig oder trocken? Aufjedenfall aufpassen das nix entzündet und wenn es keine trockenen Wunden sind erst mal den Sand weglassen und gegebenenfalls zum Tierarzt wenn es sich entzündet.

Zum Thema Partnersuche für dein Böckchen hast du natürlich recht. Junge Böckchen lassen sich "meist" problemlos vergesellschaften was natürlich dann in der Pubertät noch mal etwas wild werden kann (aber muss auch nicht)
Ich würde allerdings da dein Böckchen schon 5 ist es als erstes mit einem gleich alter Tier versuchen da diese dann ihre Rüpelphase schon hinter sich haben. Ich denke die Idee mit der vg Hilfe für dich wäre ne gute Sache um dich ein bisschen zu unterstützen :s1:

Lg Nadine

_________________
Es grüßen ganz lieb Frauchen Nadine und ihre 25 Fellnasen


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 09.02.2015 19:06 
Offline
||

Registriert: 02.2015
Beiträge: 9
Geschlecht: nicht angegeben
Sie sind ja getrennt derzeit. Mir wurde jetzt aber doch geraten, kein Böckchen mehr für den einen, der bleiben soll, zu holen. Das würde garantiert wieder schief gehen. Stattdessen wurde mir gesagt ich solle ein etwa gleichaltriges oder älteres Weibchen nehmen und den einen Bock kastrieren. Habe hierbei aber noch Bauchschmerzen, weil dann die anderen Böckchen mit im Zimmer stehen und ich Beißereien und Ärger vermute und das nicht auch noch riskieren mag. Es sagt irgendwie eh jeder immer was anderes.... :nachdenken: :nachdenken:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 09.02.2015 20:47 
Offline
Junioradministrator
Junioradministrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 436
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Andy,
wenn Du 10 Verschiedene Leute fragst, wirst Du vermutlich mindestens 8 verschiedene Meinungen bekommen.

Meine persönliche und auch auch aus vielen Jahren der Chinhaltung, resultierende Meinung:
Mit den Beiden, das klappt nicht mehr.
Am besten suche Dir jemand wirklich Kompetenten, der nicht auf Profit aus ist.

Ja klar, mit Jungtieren klappt das fast immer, aber spätestens zur Pubertät stellt sich evtl. wieder ein Problem ein.

Ein Weibchen würde ich an Deiner Stelle nicht in diesen "Männerhaushalt " ;-) einbringen.

Woher kommst Du denn?

Gruß Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 11.02.2015 00:05 
Offline
||

Registriert: 02.2015
Beiträge: 9
Geschlecht: nicht angegeben
...das ist mir natürlich durchaus bewusst...


Von einigen hörte ich mittlerweile, ich solle demjenigen der bleibt am Besten ein Weibchen darzuholen. Hierbei habe ich aber Angst. Umso mehr war ich erstaunt, dass doch einige dies so bei sich haben und damit, laut ihren Angaben, bestens fahren.

Gut, jetzt wieder ein Böckchen nehmen ist natürlich auch wieder ein sehr großes Risiko, wenn der Gute schon zweimal von Böckchen getrennt wurde. Schätze, dass sein Sexualtrieb größer ist als bei den anderen und diese damit irgendwann nervt und die sich das nur bis zu einem gewissen Punkt mit ansehen bevor sie die Geduld verlieren. Allein bleiben darf und wird er aber auch 100%ig nicht. Er tut mir jetzt schon richtig leid, so ganz alleine in seiner kleinen Notbox, dem Hasenkäfig. Blöde Situation. Sad

Wenn ich ihm doch wieder einen jungen Bock an die Seite setze, wird sich dieser natürlich unterwerfen. Aber auch dieser wird geschlechtsreif und will irgendwann mal "der Große" sein. Habe Angst, in einem Jahr dann wieder so darzustehen...Stress für alle Beteiligten.

Wie wäre euer Vorgehen? Ich weiß, dass hier wahrscheinlich jeder wieder was anderes sagt, aber zurzeit sammel ich noch und weiß eigentlich gar nicht so recht, was das Beste ist in meiner Situation...leider!

Danke nochmal!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 11.02.2015 23:36 
Offline
Beraterin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 228
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: weiblich
Huhu
Ich versuche mal nochmal auf deine einzelnen Punkte einzugehen.

Zu dem ersten Punkt ein Weibchen dazu zu setzen:
Ich persönlich sehe das sehr kritisch. Da ich dir eine ganze Liste von fällen zeigen kann wo sich Böckchen Gruppen nach dem Weibchen mit ihm Raum waren halb tot gebissen haben. Im schlimmsten Fall kann dir dieses passieren und du stehst erneut vor dem Problem das du wieder eine Gruppe trennen musst.
Anders wäre es natürlich du könntest einen Käfig in einen anderen Raum stellen so das deine Böckchen Gruppe das Weibchen nicht riechen und sehen kann.

Zu deiner sorge das in einem Jahr das gleiche wieder passieren kann mit deinem Böckchen wenn du erneut ein Böckchen dazu setzt:
Deine bedenken kann ich durchaus verstehen. Es gibt tatsächlich auch Böckchen die sich nur mit Weibchen verstehen und diese dulden. Allerdings könnte der Streit deiner Böckchen auch ganz viele andere Ursachen haben. Das sogenannte "aufreiten" wird zum Beispiel auch gemacht wenn es darum geht wer Chef am Futternapf ist oder vom Schlafhaus etc. Und das ändert sich auch nicht durch eine Kastration.

Was ich noch nicht ganz raus lesen konnte. Warum kommt denn kein älteres Böckchen für dich in frage was schon die Pubertät hinter sich hat?

Lg nadine

_________________
Es grüßen ganz lieb Frauchen Nadine und ihre 25 Fellnasen


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 13.02.2015 12:05 
Offline
||

Registriert: 02.2015
Beiträge: 9
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Nadine,

danke für deine Antworten.
Das mit dem Weibchen werde ich auch nicht ausprobieren. Das ist mir viel zu heikel. Leider aber will man sich natürlich nie von einem Tier trennen müssen. Was anderes bleibt mir aber gerade wohl nicht erspart, da mein Zimmer mit 2 großen Käfigen schon äußerst belegt ist.

Mit dem Kauf eines älteren Böckchens hätte ich keinerlei Probleme. Das kommt sogar in Frage und bin ich am überlegen. Man muss dann halt auch ein geeignetes Tier finden, was am Besten nicht so dominant ist und dann die beiden einfach mal zusammenbringen und testen. Hellsehen kann ja leider niemand :-)

Liebe Grüße,
Andy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 15.02.2015 10:13 
Offline
Beraterin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 228
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: weiblich
Huhu
Da hast du absolut recht hellsehen kann man da nicht. Habe auch so ein Böckchen hier wo schon ein paar versuche statt gefunden haben und es einfach nicht sein sollte über längere Zeit.

Ich denke den Versuch mit einem älteren Tier sollte man aufjedenfall wagen. Ich würde alles probieren bevor du dich wirklich trennen musst denn das wäre ja sehr schade.
Bräuchtest du Hilfe bei der Suche eines passenden chinchillas? Evtl auch eine vg Hilfe für dich?

Lg Nadine

_________________
Es grüßen ganz lieb Frauchen Nadine und ihre 25 Fellnasen


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit meinen Böckchen
BeitragVerfasst: 17.02.2015 23:04 
Offline
||

Registriert: 02.2015
Beiträge: 9
Geschlecht: nicht angegeben
Hi,

da kein Weibchen in Frage kommt, kann die Lösung eigentlich nur sein einen zu behalten und ein neues Böckchen zu holen. Dabei könnte ich schon ein paar Tipps oder Vorschläge gebrauchen. Es würde sich dann um ein 4-5 Jahre altes Böckchen handeln, dass gesucht wird. Angucken kann man sich das alles mal und dann entscheiden. Wobei ich den Tieren hier erstmal noch einen Monat Ruhe gebe, bevor ich was neues vergesellschafte und so. Einer der weg muss, muss notgedrungen aber schon früher weg aus Platzgründen :2beleidigt:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker