Chinchilla-Liebhaber-Forum

Das familiäre Chinchillaforum für alle, die Chinchillas lieben. Erfahrungsaustausch, kompetente Beratung, Notfallvermittlung und Tierschutz
Aktuelle Zeit: 15.12.2017 03:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: VG von drei Böckchen, ich brauche bitte Euren Rat
BeitragVerfasst: 08.04.2012 16:49 
Offline
||

Registriert: 04.2012
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit der Vergesellschaftung von drei Böckchen und ich würde gerne Eure Meinung dazu hören.
Ende Januar ist von meinem 21 jährigen Chin Böckchen seine gleichaltrige Partnerin verstorben. Nach drei Wochen Einzelhaltung, weil ich ihn auch trauern lassen wollte, habe ich den großen Käfig der anderen beiden Böckchen, die seit einem Jahr zusammen sind, so abgeteilt das sie sich alle drei sehen und riechen konnten.
Das habe ich drei Wochen so belassen, es gab meines Wissens keine Aggressionen.
Danach habe ich sie alle drei für einige Stunden in die Transportbox gesetzt, es war bis auf wenig Gemecker eher unspektakulär. Die weitere Vergesellschaftung im kleinen Käfig verlief auch sehr gut. Da alles so gut verlaufen ist, denke ich, das ich den Fehler gemacht habe und sie nach zwei Tagen in den großen Käfig gesetzt habe. Es gab eine kleine Auseinandersetzung zwischen meinem Opi und dem beigen Böckchen. Der beige hatte eine kleine Wunde am Ohr, die auch blutete. Ich trennte sie für eine Woche und versuchte die VG ein WE darauf wieder, mit Erfolg. Die beiden Steithähne vertragen sich heute sehr gut.
Probleme gibt es zwischen dem Opi und dem kleineren winzigen Black Velvet Böckchen.
Setzte ich sie in die Transportbox, ist alles gut und es wird gekuschelt. Gehen sie in den Käfig zurück, dann wird der kleinere von meinem Opi gejagt. Nicht gleich wenn ich sie zurück setzte sondern anscheinend im Laufe der Nacht, den ich finde morgens immer Haarbüschel. Außerdem sitzt der Kleine immer alleine im Käfig, die anderen beiden kuscheln.
Der kleine Black Velvet ist wie ein Floh, so schnell und auch so wendig. Ich habe beobachtet trifft er im Käfig auf das alte Böckchen, scheint er Angst zu bekommen und springt oder läuft ganz schnell weg. Dies scheint meinen Opi zu animieren und ihn zu jagen. Ich denke aber auch das durch das wegrennen unter den beiden nie eine Rangordnung ausgemacht werden konnte.
Nun meine Frage was soll ich machen?
Könnte ich nur die beiden für eine Nacht in die Transportbox tun?
Vielleicht würde dann einmal geklärt wer von den beiden der Chef ist?
Da sich der beige Bock mit jedem der beiden gut verträgt dachte ich aber daran den beigen da nicht mit rein zu setzen.
Wäre das gut wenn ich den beigen draußen lasse, oder ein schwerer Fehler?
Was mir auch noch aufgefallen ist, in dem kleinen Käfig verstanden sie sich besser als noch kein Schlafhaus in dem Käfig stand. Anfänglich saßen sie zu dritt in dem Haus, später nur noch der Opi und der beige. Ich habe etwas nach einer Woche das Haus rein getan, vielleicht war das zu früh, gibt es so was?

Wie lange habt ihr Eure Chincillas schon einmal in einem kleinen Hasenkäfig lassen müssen bis die VG geklappt hat.

Ich bin da ein wenig sensibel, mir tun die Tierchen so leid, wenn sie in einem solch kleinen Käfig fristen müssen.

Vielleicht weiß jemand Rat und kann mir einen Tip geben.

Vielen Dank
Grüße
Birgit


Zuletzt geändert von cinderella am 08.04.2012 20:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2012 20:01 
Offline
Junioradministrator
Junioradministrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 436
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Birgit,

Dir da einen wirklich guten und funktionierenden Rat zu geben ist nicht einfach. Es ist bestimmt einen vorsichtigen Versuch wert, zuerst den Opi mit dem Floh zu vg und dann (wenn es klappt) den Beigen dazu. Sollte es aber nicht klappen, dann hast Du schlimmstenfalls 3 einzelne Tiere.

Du schreibst,es gab bei der ersten VG zu dritt, eine kleine wunde beim Beigen und bei der zweiten Vg wurde der Floh gejagt. Könnte es vielleicht sein, das Deinem Opi 2 so " Jungspunde" einfach auch zu viel sind? Ich meine 21 Jahre sind ein stolzes Alter und seine Bedürfnisse sind sicher ein wenig anders als die der Jüngeren.

Gruß
Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2012 20:56 
Offline
||

Registriert: 04.2012
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Andrea,

die Wunde von dem Beigen und das jagen des Kleinen entstand immer nur in dem großen Käfig.

Im kleinen Käfig konnte ich nicht beobachten, das sie sich irgendwie bekriegt hätten.

Was ich allerdings bemerkt hatte, das nachdem ich nach einer Woche ein Häuschen in den Hasenkäfig gestellt hatte, das der Kleine anfänglich noch rein durfte aber dann saß er außerhalb. Er traute sich anscheinend nicht mehr ins Schlafhaus rein.
Ich habe irgendwie auch den Eindruck das der Opi sein Revier verteidigt, aber nur gegenüber dem Kleinen, den Beigen akzeptiert er.

Das musste sich dieser aber auch erst erkämpfen. Ich konnte beobachten, als ich eine Nacht im Chincilla Zimmer verbrachte, das der Beige den Opi in einer Nacht mit Sicherheit bis zu 50 Mal bestiegen hatte, dieser lies es sich aber auch gefallen, danach war es gut und sie kuschelten.

21 Jahre ist ein sehr stolzes und hohes Alter und ich denke auch das er schon andere Bedürfnisse hat als die beiden. Aber ob es dem liegt, kann ich auch nicht sagen. Obwohl ich schon sagen muss die beiden sind keine hyperaktiven Chincillas.

Mein Traum wäre es halt einfach gewesen die drei zusammen zu bringen. Sammy hat bestimmt nicht mehr so viel Zeit und ich möchte mir kein weiteres Chini anschaffen wenn es nicht unbedingt sein muss.

Was war die längste Zeit die Eure Chincillas in einem Hasenkäfig verbracht haben?

Grüße
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2012 21:15 
Offline
Junioradministrator
Junioradministrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 436
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Birgit,

das kann ich gut verstehen, es wäre einfach perfekt wenn der Opi seine letzten Jahre zusammen mit den Beiden verbringen dürfte und danach wäre auch keiner der Anderen alleine.

Längstens saßen bei mir frisch vergesellschaftete Tiere 2 Wochen im Hasenkäfig.

Wer lebt momentan im großen Käfig? Ist das Häuschen das Du reingestellt hast neu oder kennt das einer? Hättest Du evtl die Möglichkeit noch einen Käfig zwischen Hasenkäfiggröße und großem Käfig zu nutzen?

Gruß
Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2012 08:05 
Offline
||
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2710
Wohnort: Kevelaer
Geschlecht: weiblich
Hallo Birgit,
dein Anliegen kann ich gut verstehen, musste aber bisher in Situationen wie du sie beschreibst die Erfahrung machen, wenn ein Chin vom anderen gejagt wurde, dass dies sich nicht mehr veränderte, und es genau so lief wie du schreibst - der kleine bekommt Angst und Opi merkt es und das animiert ihn noch, so wie wenn ein Kind vor einem Hund wegrennt.

Nichts desto trotz drücke ich dir Daumen, dass es mit Andreas Vorschlag klappt, aber sie schreibt ja ebenso, dass der Schuss nach hinten losgehen kann und du schlimmstenfalls alle 3 einzeln hast.

_________________
Grüße vom Niederrhein, Heike und die Puschelratten
http://www.puschelrattenchins.de


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2012 16:41 
Offline
||

Registriert: 04.2012
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen,

danke erst einmal für die Antworten.

Ich hatte ja den großen Käfig auf ein viertel abgeteilt, die oberen Sitzbretter wurden raus geschraubt und eigentlich erst in dieser Situation ging das jagen los. Angefangen hatte ich ja mit Transportbox, danach zogen sie in einen handelsüblichen Chin Käfig, danach gings für ein paar Tage in einen größeren Hasenkäfig und hier war immer Ruhe, es wurde nicht gejagt.

Auch nicht als ich das Haus, das keiner kannte, rein stellte. Nur der kleine durfte da nach 1-2 Tagen nicht mehr mit rein ins Häuschen.

Aber:

Ich habe nun folgende Situation, gestern morgen habe ich alle drei noch mal in die Transportbox gepackt, diese stand die ganze Nacht neben meinem Bett. Natürlich habe ich nicht wirklich gut geschlafen, aber es verlief die ganze Nacht mehr als ruhig.
Heute Morgen packte ich die drei in den handelsüblichen Chincilla Käfig, meiner Meinung nach ein furchtbar kleines Teil. In diesem Käfig ist neben Wasserflasche, Futternapf und Einstreu rein gar nichts drin. Sandbad bekommen sie die nächsten Tage nur kurz zum baden rein gestellt, nach ein paar Tagen kann ich es ja dann fest drinnen lassen.

Als ich sie nun heute morgen da rein setzte, das übliche Bild. Der kleine in einer Ecke, die anderen beiden kuschelnd in der anderen.

Jetzt sitzen sie seit Mittag zusammen in einer Ecke.

Ich denke meine einzige Chance ist sie nun lange genug in diesem Käfig zu lassen. Auch wenn es mir wirklich sehr schwer fällt, sie so einzupferchen.

Obwohl ich ehrlich gesagt nicht wirklich glaube das es dann in dem großen Käfig funktioniert, habe ich mir fest vorgenommen, das nun einfach noch einmal lange genug durchzuziehen. Natürlich nur wenn keine wirklichen Agressionen auftreten.

Wenn es scheitert, dann werde ich mir wohl was überlegen müssen.

Grüße
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2012 18:23 
Offline
||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 1218
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Birgit,

bei meiner VG hab ich meine Chins auch eine ganze Woche in so einem kleinen Käfig gelassen.......... Das war hart für mich, immer diese bettelnden Augen, aber es hat sich gelohnt .............. Wir hatten rein gar nichts drin, nur das Sandbad, nach einer Woche kamen sie dann in den unteren Teil der Voliere, auch ohne Einrichtung, nur Sandbad , auch wieder eine Woche - dann Einrichtung dazu, und dann wieder nach einer Woche erst den ganzen Käfig ( neu eingerichtet, versteht sich ). Ich fand das echt schlimm für meine Chins, aber ich hab auf meine VG Hilfe gehört, kein Häuschen, kein Brett, damit sich nicht eines oben drauf setzen kann und zu den anderen runterzicken kann, und es hat sich ausgezahlt - geklappt Bild .

Ich drück Dir fest die Daumen, daß alles gut geht Bild.

_________________
viele liebe Grüße
Mammi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2012 20:23 
Offline
Junioradministrator
Junioradministrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 436
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Birgit,

ich drücke Dir die Daumen,das es weiterhin so friedlich bleibt, denn ich denke, wenn es wieder eskaliert, wirst Du dir wirklich was anderes überlegen müßen.

Gruß
Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2012 13:14 
Offline
||

Registriert: 04.2012
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Andrea,

heute sitzen sie wieder zusammen in einer Ecke.

Ich bin hin und her gerissen, den ich würde mir ewig Vorwürfe machen sollte was schlimmeres passieren, andererseits wäre es einfach toll wenn die VG trotzdem noch klappen könnte. Heute Nacht habe ich ein paar mal nach ihnen geschaut, ich muss halt jetzt einfach abwarten wie es weiter verläuft. Sollte ich irgendwie feststellen das es zu gefährlich wird breche ich sofort ab und lasse mir was andres einfallen.

Bei mir leben nun seit 20 Jahren Chincillas und ich möchte einfach etwas verringern anstatt zu vergrößern. Aber wenn es hart auf hart kommt dann muss ich halt noch mal ins Gras beißen und dem Sammy einen Partner suchen.

LG
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2012 20:02 
Offline
Junioradministrator
Junioradministrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 436
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Birgit,

Daumen und Pfötchen sind weiterhin alle gedrückt.

Kannst Du mir vielleicht nochmal(falls ich es überlesen hab) welche Größe der Hasenkäfig und welche Größe dann der große Käfig hat?


Gruß
Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2012 20:45 
Offline
||

Registriert: 04.2012
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Andrea,

also der fürchterliche Chincilla Käfig wo sie derzeit ihr Leben fristen ist etwa 80 cm lang und 50 cm breit, keine Einrichtung vorhanden.

Der große Käfig der eigentlich von den dreien die Heimat werden hätte sollen ist 2,50 m lang, 2 m hoch und ca. 0,70 m tief, den ich anfänglich aber geviertelt hatte, als ich sie da rein setzte.

Alternativ hätte ich den Käfig von dem Opi und seiner verstorbenen Partnerin, der ist 4,70 lang, 1 m hoch und 0,70 m tief.

Mein Plan wäre eigentlich gewesen, den dreien zwei Drittel von dem alten Käfig von dem Opi dazu zu geben. Das anderen drittel hätte dann das Pärchen oberhalb in dem Käfig bekommen.

Wenn ich ungeschickter Mensch einmal wüsste wie ich Bilder einstellen kannBild, dann könnte ich gerne Bilder von meinen Käfigen ins Forum stellen.

Danke fürs Daumen und Pfötchen drücken.

Grüße
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2012 21:25 
Offline
Junioradministrator
Junioradministrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2008
Beiträge: 436
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Birgit,

vielleicht klappts mit dieser Anleitung: http://chinchillaliebhaber.kostenloses-forum.be/chinchillaliebhaber-beitrag747.html


ich würde den 3en, wenn es weiterhin gut geht, maximal die doppelte Käfiggröße als jetzt zur Verfügung stellen. Zumindest solange bis Du dir sicher bist.
Und vorallem sollte es ein, für alle 3, ein neutraler Käfig sein. D. h.es sollte zumindest so sein, das keiner ihn als sein Revier erkennen kann. Gerade Böckchen sind da manchmal sehr komisch.

Gruß
Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2012 18:23 
Offline
||

Registriert: 04.2012
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Andrea,

ich werde mich auf jeden Fall nach deinem Rat richten, danke.

Ich versuche einmal Fotos von meinen Käfigen einzufügen, ich weiß würde in eine andrere Rubrik gehören, aber ich dachte im Zuge von Deinem Rat wäre es vielleicht hier angebracht????

Bei dem weißen Käfig, (hier steht übrigens der Käfig davor, wo die drei jetzt aktuell wohnen), hatte ich bei dem letzten VG Versuch die obere linke Seite abgeteilt. Oberen Sitzbretter bzw. Haus hatte ich enttfernt.


Bild

Und hier noch der Käfig, wo in dem unteren Abteil der Opi mit seiner verstorbenen Partnerin gewohnt hat, in dem oberen Abteil sitzt ein Pärrchen.

Bild

Ich hoffe das passt so das ich die Bilder hier eingefügt habe?

Grüße
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2012 18:42 
Offline
||
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 249
Geschlecht: nicht angegeben
Hi und Boar Ey...


was ist das denn für ein geiles teil an Chinchilla-Käfig!!!!????
Da sind meine Käfige echte Hutschachteln dagegen!!
........habenwollen.......neidisch.....
bin sprachlos!

Gibt es davon eine Anleitung, der wurde doch von Schreinern erstellt, oder?
bei der Inneneinrichtung kann man sich auch schön austoben.


cu

_________________
Die größe einer Nation
erkennt man daran,
wie sie ihre Tiere behandelt!
-Mahadma Ghandi-

Hasta Luego!
Simone


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2012 20:07 
Offline
||

Registriert: 04.2012
Beiträge: 12
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

ich habe den Käfig, selber gebaut. Bei dem weißen Käfig war eigenlich anfänglich nur der linke Teil gestanden, geplant war der obere Teil für ein Pärrchen und der untere Teil für ein Pärrchen. Aber irgendwie hat mir das so nicht gepasst und ich habe ihn um den rechten Teil erweitert. In den kompleten weißen zogen dann zwei Chinis ein.

Dann entstand für die anderen der braune Käfig. Meine Überlegung damals war halt diese, das Zimmer war sowieso von den Chincillas belegt und warum nicht optimal ausnutzen.

Aber es gibt leider keine Anleitung dazu, ich habe einfach nach meinem Plan im Kopf gebaut.

Die Rückwand von dem braunen Käfig ist mit einer Lattung fest an der Wand verschraubt und dann habe ich mich Stück für Stück vor gearbeitet. Es ist nicht so schwer, man braucht nur etwas Platz, so wie vielleicht in meinem Fall ein eigenes Chin Zimmer.

Wenn meine VG vielleicht doch noch klappen würde hätte ich es so gemacht, das die drei den weißen Käfig bewohnen und noch den unteren Teil des braunen zu zwei Drittel. Die oberen würden dann auch noch ein Drittel des braunen Käfiges dazu bekommen.

Tja aber das ist Zukunft, weit weit entfernt.Bild Diese drei wissen anscheinend überhaupt nicht was ihnen entgeht Bild

Grüße
Birgit


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker