Chinchilla-Liebhaber-Forum

Das familiäre Chinchillaforum für alle, die Chinchillas lieben. Erfahrungsaustausch, kompetente Beratung, Notfallvermittlung und Tierschutz
Aktuelle Zeit: 15.12.2017 03:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: wilde Beißereien!
BeitragVerfasst: 29.06.2012 22:54 
Offline
||

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Westerwald
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

ich stecke gerade mitten in einer VG! Ich hatte dieses Jahr zwei Todesfälle, meine Chinchillas Chucky & Glenn sind im Alter von 15 und 8 Jahren leider verstorben. Houdini (ca. 3 Jahre) ist allein zurückgeblieben. Nach einigen Tagen der Trauer habe ich mich entschlossen, neue Gefährten für Houdini anzuschaffen und habe von einer Privatperson 2 Chinchilla-Böckchen (ca. 8 Monate) geholt. Diese stammen aus einem Wurf und sind von Kleinauf aneinander gewöhnt, deswegen hat die Dame sie nur zusammen abgegeben. Gestern sind sie in den VG-Käfig eingezogen und ich habe Houdini immer mal wieder für kurze Zeit unter Aufsicht in den VG Käfig gelassen - erst in einer kleinen Box, dann frei. Aha! Beschnuppern, gegenseitiges Nase in Fell und Ohren stecken.. sind ja schonmal schöne Aussichten! Es verlief ganz ruhig ab. Heute jedoch gab es einen kleinen Streit unter den Dreien. Ich habe Houdini direkt herausgeholt und in seine Voliere gesetzt. Als ich eine kurze Zeit später nach den beiden Chins im VG-Käfig gesehen habe, lag dort überall Fell. Sie haben sich wohl gezofft und der schüchterne Gozer saß verängstigt in der Ecke. Ich habe ihn untersucht und er hat eine Bisswunde am Rücken und eine kleinere am Kopf. Bei Vincent habe ich keine Bisse feststellen können. Morgen werde ich umgehend einen Tierarzt aufsuchen. Ich kann nicht schlafen, wenn die zwei zusammenhocken, so habe ich eine kleine Transportbox in den VG-Käfig gestellt, in der Vincent nun sitzt. Ich habe einfach zuviel Angst, dass er nochmal auf Gozer losgeht. Habt ihr vielleicht Ideen und Tipps für mich, wie ich weiter vorgehen kann? Ich will auf keinen Fall, dass sich die beiden Brüder entfremden!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2012 06:50 
Offline
Berater
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 390
Wohnort: nähe Aschaffenburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo, kannst du bitte erstmal genau schreiben seit wann und wie du die VG angegangen bist?

_________________
Gruß

Erik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2012 07:12 
Offline
||

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Westerwald
Geschlecht: nicht angegeben
geholt habe ich die chinchillas donnerstag morgen. ich habe sie in den VG käfig gesetzt und sie die ersten paar stunden nur beobachtet, haben sich auch ganz ruhig verhalten. gegen abend habe ich zum ersten mal houdini in einer gitterbox in den käfig gesetzt, der wurde beschnuppert und begutachtet. nach ca. ein bis zwei stunden habe ich ihn mal frei im käfig mit den beiden hüpfen lassen. so ca 15 minuten! sie haben sich beschnuppert und saßen ruhig nebeneinander. um den tieren nicht zuviel stress zu bereiten, habe ich houdini dann wieder in seinen käfig gesetzt. am nächsten tag, also gestern, wollte ich es nochmal genau so machen. anfangs war es auch ruhig, aber nach ein paar minuten fing vincent (der neue) an, houdini zu jagen. sie haben sich durch den käfig gejagt und es flog fell. houdini hat sich einen mini kratzer am ohr zugezogen, weitere wunden konnte ich nicht feststellen. ich habe ihn dann umgehend aus dem käfig entfernt. houdini hat gozer nur angequiekt - den meisten stress hat er mit vincent veranstaltet. die chinchillas haben sich beruhigt und als ich kurze zeit später in den käfig schaute, saß vincent in der einen, gozer in der anderen ecke - und überall lag fell. ich habe die beiden untersucht - vincent hat nichts und gozer hat 3 bisswunden in nacken und rücken.. es sieht schon etwas schlimm aus. deswegen fahre ich auch gleich zum tierarzt!

vom verhalten her sind die jungs momentan eher unauffällig. sie sitzen in einer ecke und reagieren auf mich, wenn ich die hand in den käfig strecke. ich hatte gozer auf dem arm und er verhält sich schon fidel - heißt, er klettert auf mir herum etc. ich weiß nicht genau, wie schwer ich die wunde einschätzen muss - ob es genäht werden muss oder ob eine salbe reicht - das werde ich gleich erfahren. vincent hat heute nacht in der box gesessen, die im VG käfig stand. ich hatte zuviel angst, dass er erneut auf gozer losgeht. ich habe kaum geschlafen und bin zwischendurch aufgestanden um zu schauen wie es den tieren geht. eben habe ich die box geöffnet, aber vincent ist noch nicht herausgekommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2012 07:43 
Offline
Berater
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 390
Wohnort: nähe Aschaffenburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

wichtig ist nun erstmal dass das gebissene Chin tierärztlich versorgt wird und dann erstmal bis er wieder völlig gesund ist alleine sitzt. Auf keinen Fall solltest du die VG weitermachen. Ist dass deine erste VG?

Ich denke es war einfach zu früh mit der VG, erst der Stress durch den Transport und die neue Umgebung und dann gleich eine VG, das ist zuviel auf einmal. Außerdem dauert eine VG in der Regel wesentlich länger als ein paar Tage.

Es ist auch normal das tagsüber Ruhe herrscht, da die Chins da meist schlafen und erst gegen Abend oder Nachts wach und aktiv werden und es eben dann zu Rangkämpfen und Beissereien kommen kann.

Wie sieht dein VG-Käfig aus?

Erstmal alles Gute dem Kleinen beim TA und dass es nicht allzu schlimm ist! :jc_hmmm:

_________________
Gruß

Erik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2012 10:16 
Offline
||
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 2710
Wohnort: Kevelaer
Geschlecht: weiblich
Hallo Stephanie!

Ganz ehrlich würde ich mit den dreien keine VG mehr machen - egal von welchem der 2 Gozer gebissen wurde, wenn der Nacken(Kopf betroffen ist, kannst du von einem Tötungsversuch ausgehen.

Warst du schon beim TA, musste er genäht werden?

Wie sitzen die 2 denn jetzt, und bist du sicher, dass der Bruder ihn gebissen hat?

_________________
Grüße vom Niederrhein, Heike und die Puschelratten
http://www.puschelrattenchins.de


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2012 10:35 
Offline
||

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Westerwald
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, ich bin mir ziemlich sicher dass sein Bruder ihn gebissen hat - ich war ja dabei als Houdini im Käfig war. Er hat Gozer ja nicht attackiert! Houdini hat ihn lediglich angequiekt und ist in "Pass auf!"-Stellung gegangen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2012 10:37 
Offline
||

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Westerwald
Geschlecht: nicht angegeben
Seit letzte Nacht sitzt Vincent (der, der gebissen hat) in einer Transportbox im VG-Käfig. Gozer kann sich im VG Käfig frei bewegen. Houdini sitzt in einer Voliere, die unmittelbar neben dem VG Käfig steht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2012 15:02 
Offline
||

Registriert: 05.2012
Beiträge: 174
Wohnort: Nähe Wiesbaden
Geschlecht: nicht angegeben
Und was kam beim TA-Besuch raus? Bild

_________________
Liebe Grüße, Nathalie mit Salt und Pepper

... und immer im Herzen mein Seelenhund Cindy und all jene, die ich schon gehen lassen musste...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2012 15:48 
Offline
||

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6
Wohnort: Westerwald
Geschlecht: nicht angegeben
Der Tierarzt meinte, dass es nicht unbedingt an meinem Houdini liegen muss, der die beiden jetzt kennengelernt hat. Ein Ortswechsel, sprich Käfigwechsel, bedeutet in den meisten Fällen wieder eine neue Rangordnung - auch wenn sich die beiden schon ewig kennen.

Gozer bekommt jetzt täglich Antibiotika in den Mund gespritzt und die äußerlichen Wunden behandele ich mit einer flüssigen Lösung zum aufsprühen. Ich habe mir im Baumarkt einige Sachen gekauft, mit denen ich den VG Käfig nun in zwei Teile trennen werde - damit sowas nicht nochmal passiert. Ich werde jetzt erst die Brüder wieder langsam aneinander gewöhnen müssen. Sollte dies nicht klappen, muss ich mich leider von einem der beiden trennen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2012 16:08 
Offline
||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 142
Wohnort: Saarland
Geschlecht: weiblich
huhu,

das Problem ist find ich mal in den VG Käfigen der große Platz den die Tiere haben. ich kenn das aus eignen Erfahrungen, wenn ein Tier das andre nicht zu fassen bekommt zum Aufreiten in sag ich mal einem Kanikelkäfig, dann wird festern zugebissen um den Partner festzuhalten und da ists egal wo er beißt, meist halt Rücken Nacken damit er sich richtig festhalten kann wenn der andre weglaufen mag und der "Boss" nicht von dem Partner abfällt.

In einer Box Vg würde ich sowas auch nie mehr in Betracht ziehen, wenn da nacken und Rückenbisse sind. Aber wie gesagt ich hab halt die Erfahrungen gemacht je mehr Fläche umso derber meist die Jagd zur Rangklärung und umso häufiger kommts zu Bissen weil der "Jäger" den Partner nicht zu fassen kriegt.

Is jetzt allerdings nur ne Vermutung, daß es bei dir auch so sein könnte und daher die Bissverletzungen kommen, weil für die Rangklärung beißt so mach Chin halt auch in das Nackenfell rein damits nicht abgeworfen wird.

Dein TA hat schon recht, daß die da auch den Rang auch neu klären können die Brüder wenn ein Käfigwechsel stattfindet.

Dein Vorgehen nun mit dem Trenngitter is eine sehr gute Idee für die Wiederzusammenführung der Brüder. Du könntest ja später Käfig an Käfig die VG mit deinem Houdini und den neuen versuchen, aber erst wenn die Brüder sich wieder beruhigt haben, da brauchste halt Geduld.
Gute Besserung noch fürs gebissene CHin.

_________________
winke winke von mir und meinen kleinen Gymnastikbällen

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: ...
BeitragVerfasst: 30.06.2012 16:28 
Offline
||

Registriert: 04.2012
Beiträge: 18
Wohnort: Bornheim
Geschlecht: nicht angegeben
Also ich hatte auch zunächst das Problem mit den Jagereien... hab dann immer Käfige getauscht, so dass sie sich aneinander gewöhnen konnten. Klar war der im kleineren Käfig immer was motziger aber da mussten die nunmal durch. Dann musste ich mit beiden zum Tierarzt und hab sie dann ZuSaMMEN in eine Katzenbox gesetzt. Nix. Als ob sie sich immer geannt hätten. Hatte sie dann am selben Abend im kleineren Käfig zusammen und das hat auch super funtioniert. Im großen dann leider nicht mehr, deshalb musste ich so ne Kombi aus den beiden machen xD nach ner Zeit gings dann aber....

und bei den Brüdern hmhm.

Meine Dame hatte auch einmal eine Bisswunde. Betaisadona zum Sprühen kann ich nur empfehlen. Hat sehr gut geholfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2012 07:59 
Offline
Hauptadministratorin
Hauptadministratorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 15377
Wohnort: Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hallo,

wie läuft es bei euch?

_________________
Liebe Grüße
Nicole

Bild
Ein Tierfreund zu sein, gehört zu den größten seelischen Reichtümern des Lebens
Richard Wagner


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker